Das Projekt IntelliSpektrum wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert. Intellispektrum ist eine Kooperation zwischen Alcatel-Lucent Deutschland, Intel Mobile Communications GmbH und Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. (Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF und Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut).

Die Projektlaufzeit von IntelliSpektrum liegt zwischen Mai 2011 und April 2014 und ist Teil des Rahmenprogramms IT2Green, welches innovative Modellprojekte, die den Energiebedarf von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in Rechenzentren, Telekommunikationsnetzen sowie Büro- und Heimanwendungen senken sollen, fördert.

Ziel von IntelliSpektrum ist es, energieeffiziente, hoch kapazitive, Service orientierte und spektral effiziente Mobilkommunikation mit Hilfe von:

  • Dynamischen Spektrumsmanagement,
  • Flexiblen, dynamische, selbstorganisierenden und hocheffiziente Sender für Basisstationen,
  • Energie Profiler im Endgerät zur Analyse der Wechselwirkung zwischen Netz und Endgerät

zu ermöglichen.